Günstige Baby- und Kinderbetten online kaufen!

In den ersten Jahren mit Kindern sehen sich die Eltern des öfteren mit der Frage konfrontiert, wie sie ihre Kleinen am besten betten sollen. Ganz nah oder lieber nicht? Wie groß soll das Bett wann sein? Wie oft muss das Bett ersetzt werden, da es zu klein wird? Oder schlafen doch einfach alle zusammen in einem Riesenbett? Wir stellen euch hier die passenden Angebote zu den verschiedenen Varianten vor und hoffen euch mit unseren Tipps etwas weiterhelfen zu können.

Beistellbett und Stubenwagen
Gitterbetten
Mitwachsbetten
Kinderbetten
Hochbetten
Familienbetten

Beistellbetten

Eine praktische Erfindung für die ersten Monate ist das Beistellbett. Es wird direkt am Elternbett befestigt und ist an einer Seite offen. So schläft das Baby quasi mit im Bett, ist jedoch trotzdem sicher und hat genügend Platz. Zum Trösten oder Füttern müssen die Eltern nicht aufstehen. Besonders während der Stillzeit kann dies sehr praktisch sein. Auch wenn man Zwillinge hat muss man auf ein Beistellbett nicht verzichten. Es gibt sie auch als Maxi-Version für zwei!
Auf Nestchen, Kissen, Decken und Spielzeug sollte im Beistellbett dringend verzichtet werden, da die Babys sich daran verletzen oder ihre Atmung eingeschränkt werden kann!

In der Regel kann ein Beistellbett mit nur wenigen Handgriffen seitlich in das elterliche Bett eingehängt werden. Dafür wird meist eine Universaleinrichtung mitgeliefert, die das Babybett stabil an einer Stelle hält. Es gibt die Beistellbettchen in unterschiedlichen Größen und Ausführungen – rund oder eckig, mit Rollen, mit Wiegefunktion, mit Himmel oder sogar eine Ausführung speziell für Zwillinge.

Bei vielen Kinderbetten gibt es die Möglichkeit, sie zum Beistellbett umzubauen. Dafür ist nicht viel handwerkliches Geschick notwendig. Es muss lediglich eine Seite des Gitterbettes abmontiert werden, sodass es seitlich am Elternbett befestigt werden kann. Des Weiteren wird die Höhe der Liegefläche verstellt, so dass sie mit dem Elternbett abschließt.  Dies stellt eine preiswertere Alternative zum fertigen Beistellbett dar, da nach einigen Monaten nicht ein neues Bett gekauft werden muss, sondern einfach zum Kinderbett umgebaut wird. Es muss nur unbedingt darauf geachtet werden, dass das Kinderbett für diese Verwendung vorgesehen ist und dass eine sichere Befestigung ans Elternbett mitgeliefert wurde.

babybay-original

Babybay
6 verschiedene Farb-/Material-Ausführungen
ab 125,97 €
bei Amazon

babybay-maxi

Babybay Maxi
6 verschiedene Farb-/Material-Ausführungen
ab 137,99 € 189,00 €
bei babymarkt.de

fabimax-beistellbett

FabiMax Beistellbett
mit Matratze Classic
ab 85,90 €
bei Amazon

Stokke Mini

STOKKE Sleepi Mini
wird durch einen Umbausatz zum STOKKE Sleepi KinderBett
67 x 82 x 87 cm
399,00 €
bei babymarkt

BabyGo Beistellbett

BabyGo Beistellbett Together
6-fache Höhenverstellung, feststellbare Rollen
66-81 x 95 x 66 cm
ab 99,90 € 129,90 €
bei windeln.de

Vor- und Nachteile von Beistellbetten

VorteileNachteile
Baby oft ruhiger durch die Nähe zu den Eltern Manche Eltern wollen etwas mehr Abstand, damit sie nicht durch jede Regung des Babys aufwachen
Kein nächtliches Aufstehen für die ElternAnschaffung für kurzen Zeitraum (6-9 Monate)

Für wen sind Beistellbetten empfehlenswert?

Wenn ihr euer Baby nachts ganz nah bei euch haben wollt, ohne auf die nötigen Sicherheitsvorkehrungen z.B. bezüglich des Plötzlichen Kindstods zu verzichten, für den ist das Beistellbett genau richtig. Ausserdem kann es eine große Erleichterung sein, wenn man nachts nicht aufstehen muss, besonders wenn das Baby häufig schreit. Wem dies eine zu teure Anschaffung für zu wenig Zeit ist, für den könnte es eine Alternative sein direkt zum Gitterbett überzugehen und dieses (durch abnehmbare Seitenteile) als Beistellbett zu nutzen.

Stubenwagen – nostaligisch, aber praktisch

Für uns gehört der Stubenwagen zu den schönsten Kinderbetten für die ersten Monate. Denn der große Weidenkorb mit Stoffhimmel und praktischen Rollen sieht nicht nur wunderschön romantisch und idyllisch aus, er ist auch eine sinnvolle Erstausstattung.

Der Stubenwagen ist kompakt und mobil. Babys sind in den ersten Monaten noch so hilflos und deshalb gerne in der ständigen Nähe ihrer Eltern. Im Stubenwagen könnt ihr sie einfach mit in die Küche oder ins Wohnzimmer nehmen. Die vertrauten Geräusche beruhigen viele Säuglinge und helfen ihnen beim Einschlafen. Auch für viele Eltern ist es beruhigend und schön, hin und wieder einen Blick auf den friedlich schlafenden Schatz zu werfen.

Der Weidenkorb bietet nur ein recht kleine Liegefläche. Doch gerade das mögen viele Säuglinge gern, sie fühlen sich dort geschützter, als in einem großen Bett. Der Nachteil ist, dass sie schon nach wenigen Monaten nicht mehr in den Stubenwagen passen und ein größeres Kinderbett her muss.

Stubenwagen Schardt

Stubenwagen Schardt
ab 115,87 € 189,90 €
bei babymarkt

Waldin Stubenwagen

WALDIN Stubenwagen
ab 149,99 €
bei Amazon

Stubenwagen Le Petit Beurre

Stubenwagen VICHY KARO
ab 499,99
bei tausendkind

Alvi Stubenwagen

Alvi Stubenwagen
167,90 €
bei babymarkt

Vor- und Nachteile von Stubenwagen

VorteileNachteile
Das Baby kann auch tagsüber in der Nähe sein: Das beruhigt viele Babys und auch viele Eltern. Manche Babys wachen beim Verschieben des Wagens oder normalen Geräuschen auf.
nostalgischer Looknur für wenige Monate nutzbar

Für wen sind Stubenwagen empfehlenswert?

Ein Stubenwagen ist super für Eltern, die ihr schlafendes Baby auch tagsüber ungern in einem anderen Zimmer allein lassen. Und natürlich auch für Babys, die besser schlafen, wenn sie vertraute Geräusche und Stimmen hören.

Babywiegen – schaukelnd einschlafen

Babywiegen sind ebenfalls sehr beliebte Kinderbetten für die ganz Kleinen. Viele Babys finden das Schaukeln beruhigend und schlafen deshalb in der Wiege gut ein.

Natürlich kann man die Neugeborenen auch auf dem Arm mit wiegenden Bewegungen zum Einschlafen bringen. Doch das strengt die Arme und den Rücken ganz schön an. Eine Wiege ist deshalb ein praktischer Helfer für müde Eltern.

Viele Babywiegen haben auch Rollen, so dass ihr euer Baby auch tagsüber bei Euch haben könnt. Andere Modelle lassen sich zu einem kleinen Beistellbett oder zu einer Sitzbank für größere Kinder umbauen.

Die Liegefläche der Babywiege ist – wie beim Stubenwagen – etwas kleiner als die eines normalen Gitterbettes. Die Neugeborgenen fühlen sich darin geborgen. Der Nachteil ist natürlich, dass schon nach ein paar Monaten ein neues Bettchen notwendig ist.

Babywiege Konfetti

Babywiege Konfetti
139,99 €
bei vertbaudet

Stubenwagen und Babywiege HoneyBee

Babywiege Harriet Bee
ab 51,99 €
bei wayfair.de

Babywiege SOLGUL Ikea

Babywiege SOLGUL
ab 89,99 €
bei Ikea

Babybjörn Babywiege

Babybjörn Babywiege
ab 231,60 €
bei windeln.de

Roba Babywiege

Roba Babywiege Adam & Eule
120,60 € 209,09 €
bei Amazon

Vor- und Nachteile von Babywiegen

VorteileNachteile
Viele Babys beruhigt das Schaukeln. Sie schlafen so besser ein. Manche Eltern befürchten, dass das Baby später nicht mehr ohne Schaukeln einschlafen wird.
Einige haben Rollen, so dass das Baby auch tagsüber in eurer Nähe sein kann, wenn es schläft.nur für die ersten Monate geeignet

Für wen sind Babywiegen empfehlenswert?

Für Eltern von Babys, die gerne in den Schlaf gewiegt werden, ist eine Babywiege wirklich praktisch, denn sie entlastet eure Arme und den Rücken. Viele Wiegen für Babys haben außerdem Rollen und sind deshalb auch für Eltern geeignet, die ihr Baby in den ersten Monaten gerne ständig im Blick haben.

Gitterbetten – für die ersten 2-3 Jahre

Gitterbetten begleiten unsere Kleinen für die ersten 2-3 Jahre. Die Gitter bieten ihnen den nötigen Schutz, den sie brauchen, und die Größe (meist 60 x 120 oder 70 x 140) bietet ihnen genug Platz zum Strampeln und Wachsen. Bei meisten Gitterbetten sind höhenverstellbar, so dass die Babys erst höher gebettet sind, was das Heben für die Eltern erleichtert, und Kleinkinder tiefer liegen, so dass sie nicht über das Gitter fallen. Bei einigen Gitterbetten kann ein Seitenteil entfernt werden, so dass das Gitterbett am Anfang als Beistellbett am Elternbett genutzt werden kann. Andere haben herausnehmbare Schlupfsprossen durch die größere Kinder selbständig ein- und aussteigen können.

sundvik

Sundvik Babybett (Ökotest „sehr gut“)
herausnehmbare Bettseite
60 x 120 cm
149,00 €
bei Ikea

Paidi Babybett Fabiana

Paidi Fabiana Kinderbett
3 herausnehmbare Schlupfsprossen
70 x 140 cm
199,00 €
bei Segmüller

schardt-eco-plus

Schardt Kinderbett Eco Plus (Ökotest „befriedigend“)
2 herausnehmbare Schlupfsprossen
70 x 140 cm
207,99 € 249,00 €
bei myToys

Vor- und Nachteile von Gitterbetten

VorteileNachteile
Wandelbare Betten, die über längeren Zeitraum einsetzbar sind Je nach Größe umbaubar zum Beistellbett oder zum Juniorbett – beides geht nicht
Bieten den Kleinen die Sicherheit, die sie brauchen

Für wen sind Gitterbetten empfehlenswert?

In den ersten Babyjahren kommt man am Kauf eines Gitterbettes eigentlich nicht vorbei. Wichtig ist, sich im Klaren zu sein, was man vom Gitterbett erwartet. Soll es als Beistellbett dienen oder später zum Juniorbett umgebaut werden? Wie wichtig ist der Aspekt, dass das Kind selbständig ein-und aussteigen kann etc. So entscheidet sich dann schnell die benötigte Größe und Ausführung des Bettes.

Mitwachsbetten – immer die richtige Größe

Mitwachsbetten lassen sich entweder durch verschiedene Module oder das Ausziehen des Bettes auf verschiedene Größen einstellen. Dies ist zum Beispiel praktisch, wenn einem nach dem Auszug aus dem Gitterbett das 90 x 200 cm noch zu groß erscheint. Mit einem Mitwachsbett können erst Zwischengrößen verwendet werden. Die Matratzenlösungen sind unterschiedlich, entweder benötigt man verschiedene Matratzen für die jeweiligen Größen, oder sie bestehen aus mehreren, kombinierbaren Teilen. Eine große Auswahl an Mitwachsbetten findet ihr bei Vertbaudet.

polini-mitwachsbett

Polini Simple Kombi-Kinderbett
inklusive Kommode
60 x 120 bis 60 x 170 cm
ab 299,90 €
bei Amazon

Vertbaudet Mitwachsbett Pastille

vertbaudet Mitwachsbett „Pastille“
90 x 140 cm bis 90 x 190 cm
199,99 €
bei vertbaudet

Mitwachsbett Ikea

Mitwachsbett Busunge
80 x 130 cm bis 80 x 200 cm
in 3 Farben erhältlich
149,00 €
bei Ikea

Mitwachsbett Ikea

Mitwachsbett 4in1
Babybett: 80 x 40 x 30 cm oder 120 x 60 x 66 cm
Bett: 190 x 90 cm
539,99 €
bei vertbaudet

Mitwachsbett Pure Position Growing Green Grass

Mitwachsbett Pure Position
225 x 105 cm
mit 2 Matratzen und 12 Polstermodulen
2.899,99 €
bei Tausendkind

Vor- und Nachteile von Mitwachsbetten

VorteileNachteile
Bieten einen Zwischenschritt zwischen Gitterbett und Jugendbett ohne den Kauf von 2 verschiedenen BettenBei Matratzenkauf an den Hersteller des Bettes gebunden, ansonsten müssen mehrere Größen separat gekauft werden.

Für wen sind Mitwachsbetten empfehlenswert?

Wenn eure Kleinen zu groß für das Gitterbett werden, sie euch aber noch viel zu klein für ein 90 x 200 cm Bett erscheinen, dann ist ein Mitwachsbett eine gute Lösung. Es muss nur bedacht werden, dass für die Matratzen zusätzliche Kosten entstehen können, z.B. wenn ihr eine bestimmte Matratze möchtet, und diese dann in zwei Größen benötigt.
Als Alternative sollte bedacht werden, dass auch ein großes Jugendbett „verkleinert“ werden kann, durch gemütliche Kissen etc.

Kinder-/Jugendbetten – viel Platz zum Kuscheln

Kinder-, bzw. Jugendbetten der Größe 90 x 200 cm bieten den Kindern für lange Zeit genügend Platz zum Kuscheln und Schlafen (hier findet sogar die ganze Familie Platz für die Gute-Nacht-Geschichte). Gehen die Kids früh vom Gitterbettchen ins Jugendbett über, so kann die Fläche durch gemütliche Kissen oder Ähnliches etwas verkleinert werden, so dass die Kinder sich nicht verloren fühlen in dem großen Bett. Jugendbetten gibt es in verschiedensten Ausführungen, von ganz schlicht (können ebenso als Gästebett verwendet werden) bis zum kompletten Feuerwehr-Design.

Bett Filou

Bett Filou
90 x 200 cm
129,00 €
bei Segmüller

Bett Fabric

Parisot Bett „Fabric“
90 x 200 cm
199,99 €
bei Otto

feuerwehrauto-bett

Feuerwehrauto-Bett
90 x 200 cm
ab 249 €
bei Segmüller

Funktionsbett Cavin

Funktionsbett mit Schublade
80 x 180 cm, 80 x 160 cm, 70 x 140 cm
161,93 €
bei Wayfair

Wohnwagenbett

Wohnwagenbett
90 x 190 cm
877,00 €
bei Engel&Bengel

Hausbett Shelley

Hausbett Altman
90 x 200 cm oder 70 X 140 cm
189,99 €
bei Wayfair

Autobett Energy

Autobett Energy
90 x 200 cm
249,99 € 259,99 €
bei home24

Vor- und Nachteile von Kinder-/Jugendbetten

VorteileNachteile
Jahrelang einsetzbarBei mehreren Kindern nehmen sie viel Platz im Kinderzimmer ein

Für wen sind Kinder-/Jugendbetten empfehlenswert?

Genau wie Gitterbetten, so gehören Kinderbetten bzw. Jugendbetten zur Standardausstattung für die Kids. Wenn man sich nicht für ein Mitwachsbett entschieden hat, oder bei mehreren Kindern das Hochbett die bessere Lösung ist, dann sind Jugendbetten der Größe 90 x 200 cm der logische nächste Schritt nach dem Gitterbett. Diese Betten können die Kinder dann theoretisch nutzen bis sie ausziehen.

Hoch- und Etagenbetten – ganz hoch oben!

Hoch- und Etagenbetten bieten die Möglichkeit die Schlafsituation im Kinderzimmer platzsparend zu lösen. Für die Nutzung mit einem Kind bieten die Hochbetten extra Spiel- oder Stauraum unter der Schlaffläche. Bei zwei Kindern sind zwei Betten platzsparend übereinander angebracht. So kann der Rest des Kinderzimmers noch bestens zum Spielen genutzt werden!

Hochbett Crazy Jelly

Hochbett Crazy Jelly
299,95 €
bei Amazon

Einhornbett

Hoppekids Halbhohes Bett »Einhorn«
inkl. Vorhang-Set, Matratze und Rollrost
339,99 €
bei Otto.de

ticaa-hochbett

Ticaa Hochbett
90 x 190 cm
169,99 €
bei Otto

Halbhochbett Steens

Halbhochbett Lars Larson
90 x 200 cm
279,99 € 299,00 €
bei Home24

hochbett-kura

Hochbett Kura
umbaufähig von Jugendbett zu Hochbett
90 x 200 cm
99,99 €
bei Ikea

Hochbett Londonbus

Etagenbett „Paddington“
Ablagefläche mit einem drehbaren Lenkrad
90 x 200 cm
639,00 €
bei Betten.de

Vor- und Nachteile von Hoch- und Etagenbetten

VorteileNachteile
PlatzersparnisErst einsetzbar, wenn die Kinder die motorischen Fähigkeiten haben, um sicher rauf und runter zu kommen

Für wen sind Hochbetten oder Etagenbetten empfehlenswert?

Wenn wenig Platz im Kinderzimmer ist und eure Kinder motorisch in der Lage sind, mit diesem Betttyp umzugehen, dann empfehlen sich sicher Hoch- oder Etagenbetten. Besonders wenn zwei Kinder sich ein Kinderzimmer teilen kann dies nicht nur Platzersparnis sondern auch extra Spaß bringen.

Familienbetten – die ganze Bande zusammen!

Viele Familien wünschen sich, entweder aus Gründen der Gemütlichkeit oder aus praktischen Gründen, ganz nah beisammen zu schlafen. Geräumige Familienbetten sind hier eine gute Lösung. Sie sind breiter als ein normales Doppelbett und bieten so den extra Platz für den Nachwuchs. Natürlich ist es wichtig immer das Alter der Kinder zu beachten und dafür zu sorgen, dass die Kleinen eine sichere Schlafgelegenheit haben.
Auch ein Doppel-Etagenbett, welches aus einem Doppelbett und einem Einzelbett besteht, kann als Familienbett genutzt werden, so dass 2 Erwachsene und 1 Kind bequem in einem Zimmer schlafen können.

familienbett ecolignum

ECOLIGNUM Familienbett
240/270/280/210 x 200 cm
ab 699,90 €
bei Amazon

Familienbett Gigapur

Gigapur Familienbett
180-290 cm x 200 cm
Beispielpreis für 270 cm x 200 cm:
298,50 €
bei Amazon

Familienbett Room in a box

Room in a box – Familienbett
TÜV-geprüftes Bett aus recycelter Schwerlast-Wellpappe
240/270/300 x 200 cm / 240/270 x 220 cm
289,90 €
bei Amazon

Vor- und Nachteile von Familienbetten

VorteileNachteile
Kinder fühlen sich geborgen in der Nähe der ElternMehr Unruhe für alle, was eventuell den Schlaf der Kinder stört
Eltern müssen nachts nicht aufstehen, um die Kinder zu tröstenIm ersten Lebensjahr birgt das Schlafen in einem Bett viele Risiken

Für wen sind Familienbetten empfehlenswert?

In vielen Familien kommen die Kinder nachts sowieso ins Bett der Eltern und alle versuchen zum Beispiel auf 140 cm irgendwie ihren Platz zu finden. Das kann den Schlaf von allen Beteiligten empfindlich stören. Hier wäre ein Familienbett von großem Vorteil, so dass alle endlich wieder genug Platz zum Schlafen haben.

Testsieger Kinderbetten

Ökotest hat 2016 zehn Kinderbetten getestet, von denen die Hälfte mit “sehr gut” abschnitten.

Ein wichtiger Aspekt des Testes ist die Sicherheit. Die Norm DIN EN 716 ist für Kinderbetten zuständig und legt unter anderem die Abstände zwischen zwei Gitterstäben fest (mindestens 45 Millimeter und maximal – auch wenn mit Gewalt auseinandergebogen – 65 Millimeter). Daher sollte beim Kauf auf die Kennzeichnung DIN EN 716 geachtet werden.

Des Weiteren sollte beim Bettenkauf auf folgende Sicherheitsaspekte geachtet werden:

  • Gibt es überstehenden Elemente, an denen das Kind hängen bleiben kann?
  • Könnte das Kind an Querelementen hochklettern?
  • Gibt es überstehende oder lockere Schrauben, Aufkleber, abnehmbaren Kleinteile, , usw. an die das Kind gelangen kann?
  • Gibt es am Bett scharfe Ecken oder Kanten?
  • Gibt es Verschlüsse, die das Kind erreichen und öffnen kann?.

Im Vergleich zu früheren Tests hat sich die Sicherheit der Kinderbetten verbessert. Allerdings wurde bei der Hälfte der Betten die Verarbeitung moniert (Lackierung oder Beschichtung, vorstehende Einsatzmuttern oder Ähnliches). Die Handhabung beim Aufbau war bei keinem Bett zu bemängeln, alle ließen sich leicht zusammenbauen, trotz oft minderwertiger Aufbauanleitungen.

Die Betten, die mit dem Testergebnis “sehr gut” abschnitten sind:

Das Ikea Bett ist hier mit 149 Euro mit Abstand das Günstigste dieser fünf.

Ein Bett wurde mit “ungenügend” bewertet. Hierbei handelt es sich um das “Easy Baby Umbaubett weiß mit Rollen”. In der oberen Leiste des Bettes (bekanntlicherweise eine Stelle an der Kinder gerne herumkauen) wurde ein zu hoher Gehalt von Diisononylphthalat festgestellt. Ökotest kennzeichnete dieses Produkt daher als “nicht verkehrsfähig”.

Die vollständigen Testergebnisse kann man auf www.oekotest.de erhalten, oder im ÖKO-TEST Ratgeber Kleinkinder von September 2016.

Cyberzwerg

Noch mehr Ideen und Schnäppchen

Wenn ihr keine Tipps und Schnäppchen verpassen möchtet, meldet euch doch einfach hier für unseren Newsletter an! Natürlich kostenlos, unverbindlich und jederzeit widerrufbar!